Hilfe und Kontakt

telefon

Wenn Sie telefonisch oder schriftlich mit uns Kontakt aufnehmen möchten, steht Ihnen unser Kundenservice persönlich zur Verfügung:

Wie können wir Ihnen helfen?

 

femcare Medizintechnik GmbH

Edisonstraße 11
40789 Monheim am Rhein
Tel: +49 2173 394640
Fax: +49 2173 3946469
info@femcare.de

Hotline: +49 2173 3946460


Rückgabe der Beckenbodentrainer:

Bitte senden Sie alle folgenden Teile immer an die femcare Medizintechnik zurück. Bitte nicht in der Arztpraxis zurückgeben.

Welche Teile muss ich zurücksenden?

  • Die Geräteverpackung
  • Das Steuergerät
  • Das Akku-Ladegerät, falls es sich um ein Myo Plus 2 oder 4 handelt
  • Alle Anleitungen
  • Die Vaginal/Rektal-Elektrode sowie die Kabel entsorgen Sie bitte.

Willkommen im FAQ-Center für Leihsysteme

Nutzen Sie unsere FAQ-Datenbank und erhalten Sie schnell und unkompliziert Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Beckenbodentrainer

Wenn Ihr behandelnder Arzt bei Ihnen eine Blasenschwäche/ Inkontinenz diagnostiziert hat, stellt er Ihnen für das entsprechendes Therapiesystem ein Rezept aus. Das Rezept senden Sie bitte an die Anschrift der femcare Medizintechnik GmbH. Wir werden nach Erhalt des Rezeptes umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen und die weitere Vorgehensweise mit Ihnen absprechen.
Die Behandlung dauert in der Regel 4–8 Monate. So erzielen Sie die besten Ergebnisse. Bei der Behandlung einer Belastungsinkontinenz sollten Sie es 30 Minuten pro Tag mindestens an 5 Tagen pro Woche anwenden.
 Anschließend können Sie es zweimal die Woche im Rahmen Ihres Erhaltungsprogramms anwenden. Bei der Behandlung von Dranginkontinenz sollten Sie es 3 mal pro Woche, möglichst jeden zweiten Tag ebenfallsfür einen Zeitraum von 30 Minuten anwenden.
Wenn Sie Mischinkontinenz behandeln wollen, sollten Sie jeden zweiten Tag 30 Minuten lang zwischen den Programmen zur Behandlung der Belastungs- und Dranginkontinenz wechseln. Eine längere Behandlung macht keinen Sinn, da Sie dann die Muskeln überanstrengen würden. Sie können die vorgesehene Behandlungszeit auch auf zwei oder drei Behandlungen verteilen. In der Regel verspüren Sie bereits eine Verbesserung nach etwa 4 Wochen, wenn Sie die obigen Anwendungsregeln einhalten.
Bei Übersendung/Übergabe des Therapiesystems erhalten Sie schriftlich mitgeteilt bis wann Ihnen das System zur Verfügung steht. Benötigen Sie das Therapiesystem länger, können Sie fast immer bei Ihrem Gynäkologen ein Verlängerungsrezept erhalten und uns dieses zusenden. Wir setzen uns dann mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung und geben Ihnen über den Fortgang Bescheid. Sie können auch gerne unsere Hotline für weitere Fragen zu diesem Thema anrufen. Sie können das Verlängerungsrezept auch bis zu 3 Wochen später nachreichen, falls Ihr Arzt gerade in Urlaub sein sollte oder Sie verhindert sind.
Ein Therapiesystem, welches auch die Elektrostimulation unterstützt (NeuroTrac MyoPlus, MyoPlus 2, MyoPlus 4 sowie Innova Duo), sollte nicht angewendet werden, wenn:
  • Sie einen Herzschrittmacher, einen implantierten Defibrillator oder ein anderes implantiertes elektronisches Gerät tragen.
  • Wenn Sie Epileptiker sind oder wenn Sie wegen einer kognitiven Dysfunktion unter ärztlicher Aufsicht stehen.
  • Sie ein Metallimplantat im Bauch- oder Beckenbereich, einschließlich eines Intrauterinpessars („Spirale“) oder einer Kupferspirale tragen. Im Zweifelsfalle erkundigen Sie sich bitte bei dem entsprechenden Hersteller.
  • Während der Menstruation. Wenn Sie schwanger sind.
Das reine Biofeedbacksystem NeuroTrac Simplex sollten Sie nicht mehr in der Endphase (ab der 28. SSW) einer Schwangerschaft nutzen. Bei der Nutzung während der Schwangerschaft sollten Sie immer Rücksprache mit Ihrem Gynäkologen halten.
Ein trainierter Beckenboden kann die sexuelle Empfindung und Funktion verbessern. Die Anwendung der Systeme kann dabei helfen, durch regelmäßige Kontraktions- und Entspannungszyklen einen gesunden Beckenboden aufzubauen und zu behalten sowie auch die Scheidenmuskulatur mit zu trainieren und kann so eine Intensivierung des Sexuallebens für beide Partner bewirken.
Warten Sie bitte etwa 6-8 Wochen nach der Entbindung mit der Anwendung eines Therapiesystems und fragen Sie immer zuerst Ihren Arzt.